Bettina Rodowski

Bettina Rodowski

Schrei, wenn du leben willst!

Buchveröffentlichung am 28.06.2021 beim Cartagena Verlag

Rezensionen zum Buch

Sehr gut geschrieben man fühlt sich, als wäre man mit dabei. Ich find es schön, dass das Thema nicht totgeschwiegen wird. Ich werde mir zum eBook jetzt noch das Buch kaufen.

(von Steven R. am 02.07.2021)


Sehr authentisch und detailliert geschrieben. Ich fühlte mich als würde ich direkt neben Milli stehen und sehen, was sie sieht. LG Sabrina

(von Sabrina G. am 02.07.2021)


Ich selbst habe drei Töchter und bin alleinerziehender Vater. Unvorstellbar, was ich mit so einem Kinder- und Frauenschänder anstellen würde, wären meine Mädels betroffen. Die leichte Schreibweise ist verständlich und nachvollziehbar. Es sollten sich mehr Betroffene trauen, ihre Geschichten aufzuschreiben. Ich wünsche dir viel Erfolg und für dein weiteres Leben nur das Beste.

(von Marco B. am 29.07.2021)


Boah! Sehr gut und real geschrieben. Solch ein Thema sollte viel häufiger veröffentlicht werden. Ich wünsche dir ganz viel Erfolg damit.

(von Nicola S. am 29.08.2021)


Ich brauchte nach dem ersten Lesen eine Minute.  Eine sehr krasse Erfahrung, die Milli machen muss. Mir blieb zwei drei Mal der Atem weg. Ich hatte das Gefühl direkt neben ihr zustehen und sah, was ihr wiederfuhr. Mir kamen die Tränen... Ich freue mich auf die Veröffentlichung des Paperback.

(von Ramona H. am 28.08.2021)


Ich war erschüttert und konnte meine Tränen kaum inne halten. Man darf gar nicht darüber nachdenken, in wie vielen Haushalten solche Taten an der Tagesordnung sind.  Der  einfach Schreibstil macht es leicht Milli zu folgen und hat mir persönlich sehr gut gefallen. Ich würde mich freuen, wenn ich aus der Erstauflage ein handsigniertes Exemplar bekommen könnte. Ich wünsche dir für deine erste eigene Veröffentlichung viel Erfolg, mach weiter so!

(von Beate M. am 26.08.2021)


Als normaler Mensch bekommt man nicht nur auf den Vater eine Hasskappe. Milli nimmt einen als Leser direkt mit. Alles was sie sieht, sieht man selbst - als wäre man direkt dabei. Wenn sich ihr der Magen umdreht, dreht er sich auch beim Leser. Ich hatte Gänsehaut und konnte mir den bösen Blick des Vater vorstellen. Vielen Dank, dass ich als Probeleser ausgewählt wurde. Ich freue mich bald das ganze Buch lesen zu können. Weiterhin viel Erfolg! 

(von Kay R. am 25.07.2021)


E-Mail
Anruf
Infos
Instagram